Kontinenzversorgung

Wenn die Blasenentleerung
Hilfe braucht

Kontinenzversorgung

Wenn die Blasenentleerung
Hilfe braucht

steril verpackter hydrophil beschichteter Einmalkatheter sanabelle U510 mit Nelaton-Spitze und PRO-Spitze von Fresenius Kabi

Sensibles Thema. Sichere Versorgung.

Das Harnwegssystem des Menschen funktioniert durch ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Organe, wobei das Nervensystem maßgeblich beteiligt ist. Sind diese sensibel aufeinander abgestimmten Vorgänge gestört, kann die Blasenentleerung mitunter nicht auf natürliche Weise erfolgen. Zur Kontrolle der Kontinenz sind die Betroffenen dann auf geeignete Hilfsmittel angewiesen. Hier hat sich das regelmäßige Legen steriler Einmalkatheter durch den Betroffenen selbst als komplikationsarme Methode zur Blasenentleerung bewährt¹, was auch als Intermittierender Selbstkatheterismus (ISK) bezeichnet wird. 

¹ Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) e.V. Management und Durchführung des Intermittierenden Katheterismus (IK) bei neurogener Dysfunktion des unteren Harntraktes (2019). Verfügbar von: URL: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/043-048.html [Zugriff am 03.07.2020].

Erleichtert durchs Leben

Fresenius Kabi Deutschland GmbH © 2021